Astrell und der Hüter des Waldes

Logo Astrell

In diesem Advent führt die Kinder- und Jugendgruppe das Märchen „Astrell und der Hüter des Waldes“ in der Bearbeitung von Stefan Schroeder auf. Regie führt in diesem Jahr Katja Groß und sie wird dabei unterstützt von Lara Bost.

Zum Inhalt:

Der Zauberer Aljoscha erhält eines Abends einen seltsamen Brief: Astrell, die Prinzessin der Dämmerung, ruft darin alle guten Zauberer zu Hilfe. Ihre Lage sei verzweifelt und große Gefahr drohe allen, wenn sich nicht rechtzeitig ein mutiger Helfer beim Turm von Rengist-ohne-Gedächtnis einfinden würde. Aljoscha und sein frecher Kater zögern nicht lange und tauchen sogleich in die Welt der Märchen ein. Dort wird Astrell von der bösen Königin gefangen gehalten, weil sich die beiden Söhne der Königin nicht einigen können, wer Astrell heiraten darf. Und auch der böse Zauberer Kargor treibt sein Unwesen. Aljoscha und Wasjka müssen sich ordentlich anstrengen, ehe sie dem Geheimnis von Rengist-ohne-Gedächtnis auf die Spur kommen. Um Rengist und Astrell aus den Fängen des bösen Zauberers Kargor befreien zu können, braucht Aljoscha die Hilfe vom guten Tantchen und von Gwen, dem Hüter des Waldes, von Astrell selbst und sogar von Wasjka.

Wird es den Gefährten gemeinsam gelingen, Kargor  und die skrupellose Königin, zu besiegen  ???

Termine der Aufführungen:

Die Aufführungen fanden im Advent in der Hirschberghalle statt.

07.12.2013 17:00 Uhr Hirschberghalle
08.12.2013 17:00 Uhr Hirschberghalle
14.12.2013 17:00 Uhr Hirschberghalle
15.12.2013 17:00 Uhr Hirschberghalle

 

Kartenvorverkauf:

Unsere Akteure:

Charakter: Darsteller:
Zauberer Aljoscha Albert Zangerle
Kater Wasjka Simon Federspiel
Astrell, Prinzessin der Dämmerung Hannah Kreutzer
Zauberer Rengist Thomas Bastuck
Zauberer Kargor Jörg Federspiel
Tantchen Rejana Schulz
Gwen, Hüter des Waldes Florian Eckert
Königin Jessica Paulus
Igni, Sohn der Königin Robin Schu
Tragni, Sohn der Königin Christopher Groß
Hofmeister der Königin Johanna Hell
Vögelchen Annkatrin Goß
Skipp, Gehilfe Kargors Lars-Maurice Borhofen
Dozdirenas Stimme Sarah Sixt
Grauer Mann, Wächter der Brücke Christoph Schwarz
Irania Tolstyi, Magd Katja Schallmo
1. Wächter Mandy Klein
2. Wächter Aaron Bost
1. Schneiderlein Nina Gerber
2. Schneiderlein Hannah Groß
Mutter und Kind Sabine und Lucy Muno
Alte Frau Ines Stein
Kleiner Vogel Elisa Paulus
Zaubergeister/Schattendiener Jasmin Dörrenbächer, Nele Rossius,
Emma Hell, Sophie Schmidt,
Caroline Detemple
Rabe Marie Dörrenbächer
Feuerschlangen Katrin Neu, Leonie Kreutzer,
Pascale Berning
Regie  Katja Groß
Tänze  Christine Hell
Souffleuse  Ute Borhofen

Weitere Akteure finden sie in unserer Broschüre

 

 

dsc_1008

Flyer:

Hier unser Broschüre zu Astrell

Presseberichte:

Bericht aus der Saarbrücker Zeitung/Neunkirchen vom 12.12.13: Astrell

Bilder von der Premiere:

Nachlese: von (pB)

Am Wochenende war es endlich soweit, nach den intensiven Proben der letzten Monate, konnten die Kinder und Jugendlichen, mit Unterstützung der Erwachsenen, das diesjährige Märchen „Astrell und der Hüter des Waldes“ aufführen.

Unter den Augen von Regisseurin Katja Groß, die dieses wunderschöne Märchen ausgesucht und einstudiert hatte, zeigten die Darsteller, über zwei Stunden eine überragende Leistung. In der voll besetzten Hirschberghalle, waren sich die „kleinen“ und „großen“ Zuschauer darüber einig, großartige Schauspieler gesehen zu haben und dankten es mit lang anhaltendem Applaus. Auch mit der aufwendig gestalteten Bühne (Stefan Morbe mit Team) und den liebevoll ausgesuchte Kostümen (Monika Eckert mit Team) wurden die Zuschauer in eine zauberhafte Märchenwelt entführt. Abgerundet wurde die Aufführung durch überraschende Technik (Tim Van Eyghen mit Team) und tolle Maske (Gertrud Schäfer mit Team).

Nachdem die Zuschauer von Eva Schwenk in die Zauberwelt von Astrell eingeführt wurden, kamen schon der Zauberer Aljoscha  (Albert Zangerle) mit seinem frechen Kater (Simon Federspiel) auf die Bühne, um von ihrem seltsamen Brief zu erzählen. Der Brief stammte von Astrell (Hannah Kreutzer), der Prinzessin der Dämmerung, diese rief Ihn und alle guten Zauberer zu Hilfe. Ihre Lage war verzweifelt und große Gefahr drohte, wenn sich nicht rechtzeitig ein mutiger Helfer beim Turm von Rengist- ohne-Gedächtnis (Thomas Bastuck) einfindet.  Aljoscha und sein frecher Kater zögerten nicht lange, sie tauchen sogleich in die Welt der Märchen ein. Dort wurde Astrell von der bösen Königin (Jessica Paulus) gefangen gehalten, weil die beiden Söhne der Königin (Robin Schu, Christopher Groß) sich nicht einigen konnten, wer denn nun Astrell heiraten darf.

Auch der böse Zauberer Kargor (Jörg Federspiel) trieb sein Unwesen. Aljoscha und Wasjka mussten sich anstrengen, damit sie dem Geheimnis von Rengist-ohne-Gedächtnis auf die Spur kamen. Um Rengist und Astrell aus den Fängen des bösen Zauberers Kargor befreien zu können, brauchte Aljoscha die Hilfe vom Guten Tantchen (Rejana Schulz) und von Gwen (Florian Eckert), dem Hüter des Waldes, von Astrell selbst und von Wasjka. Ob es den Gefährten gelang, Kargor und die skrupellose Königin zu besiegen, können sie noch am kommenden Wochenende, dem 14. und 15. Dezember 2013, jeweils um 17.00 Uhr, in der Hirschberghalle Bubach, erleben.

Weitere Mitspieler waren: Johanna Hell, Annkatrin Groß, Lars-Maurice Borhofen, Sarah Six, Christoph Schwarz, Katja Schallmo, Mandy Klein, Aaron Bost, Nina Gerber, Hannah Groß, Sabine und Lucy Muno, Ines Stein, Elisa Paulus, Jasmin Dörrenbächer, Nele Rossius, Emma Hell, Sophie Schmidt, Caroline Detemple, Marie Dörrenbächer, Katrin Neu, Leonie Kreutzer. Für die Tänze zeigte Christine Hell verantwortlich. Souffleuse war Ute Borhofen.

 

Markiert mit , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

4 Kommentare zu Astrell und der Hüter des Waldes

  1. Markus Reinhard sagt:

    Wir (Meine Frau, unsere drei Kids und ich) waren am vergangenen Samstag in der Aufführung des Weihnachtsmärchens. Unsere Kids wollten dann am Sonntag gleich wieder hin – ich denke, das sagt alles über die Vorstellung!
    Besonders großes Lob an alle Kids auf der Bühne! Wie freuen uns schon auf nächstes Jahr.
    Beste Grüße nach Bubach und weiter so …
    Maja, Louis, Finn, Jessica und Markus Reinhard

  2. Gertrud Stirnberg sagt:

    Ein großes Lob an alle Akteure. Von dem Schneeflocken-und
    Feuerballett war ich über die Maßen entzückt.
    Weiter so.

  3. theresia mueller sagt:

    Heute Abend super Aufführung des Weihnachtsmärchens,ein Lob an alle vor und hinter der Bühne. Ihr könnt stolz sein.

  4. Christine Hell sagt:

    Das wird ein wunderschoenes Maerchen.