Lügen haben junge Beine


Termin Details

  • Datum:
  • Ort: BigEppel
  • Straße: Europaplatz 4
  • PLZ: 55671
  • Ort: Eppelborn

Logo_luegen
Der Theaterverein spielte im Herbst unter der Leitung von Christoph Morbe die Farce von Ray Cooney „Lügen haben junge Beine“.

Zum Inhalt:

John Smith (Simon Hinsberger) ist Taxifahrer in London und scheinbar ein ganz normaler Mensch.
Und doch hat er eine Besonderheit:  Er ist zweimal verheiratet! Deshalb finden wir uns in dieser turbulenten Farce von Ray Cooney in zwei  Haushalten wieder -zum einen in der Wohnung von Mary Smith (Sabine Muno) in Wimbledon und zum anderen in der Wohnung von Barbara Smith (Christine Hell) in Streatham.
Mit Mary hat John eine Tochter namens Vicky (Jessica Paulus) und mit Barbara einen Sohn namens Gavin (Benjamin Pulch). Johns bester Freund Stanley Gardner (Peter Buchheit) ist Untermieter in der Wohnung in Wimbledon und auch der Einzige, der von Johns doppeltem Spiel weiß.

Doch eine herannahende Katastrophe bedroht das doppelte Glück: Vicky und Gavin haben sich kürzlich per Internet kennengelernt und wollen sich nun unbedingt gegenseitig besuchen. Das jedoch will John aus verständlichen Gründen mit allen Mitteln verhindern. In seiner Not bezieht er seinen Freund Stanley in dieses Spiel der fantastischen Ausreden mit ein – und kann auch nicht verhindern, dass der urlaubswillige Vater von Stanley (Werner Huppert) in dieser turbulenten Geschichte mitmischt.
Wird John es  mit Stanleys Hilfe schaffen, sein Geheimnis zu wahren ? – Ein Spiel, das ungeahnte, chaotische Ausmaße annimmt, nimmt seinen unvergesslichen Lauf…

 

Termine der Aufführungen:

Die Aufführungen fanden im Oktober sowohl in der Hirschberghalle wie auch im BigEppel statt.

03.10.2014 19:00 Uhr Hirschberghalle
04.10.2014 19:00 Uhr Hirschberghalle
18.10.2014 19:00 Uhr Hirschberghalle
25.10.2014 20:00 Uhr im BigEppel

Kartenvorverkauf:

 

Unsere Akteure:

Charakter: Darsteller:
John Smith Simon Hinsberger
Mary Smith (Johns Ehefrau in Wimledon) Sabine Muno
Barbara Smith (Johns Ehefrau in Streatham) Christine Hell
Vicky Smith (Johns Tochter in Wimbledon) Jessica Paulus
Gavin Smith (Johns Sohn in Streatham) Benjamin Pulch
Stanley Gardner (Johns Freund in Wimbledon Peter Buchheit
Dad (Standleys Vater) Werner Huppert
   
Souffleuse Rita Fuchs
Spielleitung Christoph Morbe

 

DSC_0247

 

Flyer:

Hier geht’s zur Broschüre: Lügen haben junge Beine

Presseberichte:

SZ vom 15.09.2014: Lügen haben junge Beine

SZ vom 08.10.2014: Lügen haben junge Beine

 

Bilder von der Premiere:

Nachlese: von PB

Grandiose Premiere von „Lügen haben junge Beine“

Viele Zuschauer hatten schon auf das Premierenwochenende der diesjährigen Komödie (3. und 4.  Oktober 2014) hin gefiebert, was sie dann am vergangenen Wochenende zu sehen bekamen, hatte die Erwartungen weit übertroffen.

Nachdem Regisseur, Christoph Morbe, die Zuschauer über die Gegebenheiten auf der Bühne genauestens informiert hatte (auf der Bühne befanden sich 2 Wohnungen, eine in Streatham und eine in Wimbledon, zudem wurde der vordere Bühnenbereich von Spielern beider Wohnungen gleichzeitig bespielt) nahm die Farce von Ray Cooney Fahrt auf.

Bei den ersten Szenen zwischen Barbara Smith (Christine Hell) und Sohn Gavin (Benjamin Pulch), sowie Mary Smith (Sabine Muno) und Tochter Vicky (Jessica Paulus,) war die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf das äußerste gefordert. Als der hinzugekommene Bigamist John Smith (Simon Hinsberger) erfuhr, dass seine beiden Kinder sich im Internet kennengelernt hatten und treffen wollen, folgte ein ungeahntes Verwirrspiel, dass die Zuschauer nicht mehr los lies.

Auch mit dem hinzugekommenen Freund, Stanley Gardner, (Peter Buchheit) und dessen Vater (Werner Huppert), wurde die Verwirrung und das Chaos nur noch größer und die Zuschauer erlebten einen Abend, den sie so schnell nicht vergessen werden. Die Spieler von Christoph Morbe hatten wieder eine überragende Gesamtleistung abgeliefert.

Nach 2 ½ Stunden irrem Tempo und utopischen Verwicklungen, nahm das Geschehen ein unvorhergesehenes Ende und die Zuschauer dankten es den Akteuren mit lang anhaltendem Applaus und „Standing Ovation“. Souffleuse und Rückhalt, Rita Fuchs, hatte an den Abenden wenig zu tun.

Die sehr gut abgestimmte Technik von Nico Schmitt, die toll gestaltete Bühne von Stefan Morbe und Team, Gertrud Schäfer und Team, die für die Maske verantwortlich waren und Monika Eckert mit Team für Kostüme, taten ihr übriges, dass die Zuschauer einen solch unterhaltsamen Abend erleben konnten. Allen, die auch rund um die Veranstaltungen (Getränke, Auf- Abbau, Vorverkauf etc.), für einen reibungslosen Verlauf gesorgt haben, sei ein herzlicher Dank gesagt!

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.